Von Helsingør bis Biel

St. Galler bei Sommerturnieren

Ein Quartett aus der ersten St. Galler Mann­schaft kämpft seit Samstag in einem erlesen Feld beim Kopenhagener Schachfestival in Helsingør. Mehr zum Turnier siehe Turnier­bericht von 2015 (Politiken-Cup). Martin Leutwyler, Peter Klings und Toni Thaler stiessen am Sonntag auf Grossmeister und für Toni hätte es fast zu einem Remis gereicht. Der Vierte im Bunde ist Christian Salerno, der mit einer Niederlage und einem Remis startete. Wer das Turnier verfolgen möchte (47 Bretter mit Live-Übertragung): Xtraconchessopen.
Für das Schachfestival in Biel vom 23. Juli bis 3. August sind Roman Schmuki (Meister­turnier), Benito Rusconi und Junior Richi Muranyi (beide Allgemeines Turnier) angemeldet. Die 9rundigen Turniere beginnen am Montag, 25. Juli.

  • Elias bei U16-Olympiade

    Elias spielt bis zum 29.7. für das Schweizer
    U16-Team in der Slowakei → Chess-Results

  • Baskischer K.o.-Pokal

    Ab 15.8. mit Weiss und Schwarz zugleich →Info

  • 22 Startplätze in SGM

    Ab November erstmals mit vier Teams in SGM

  • Noah Schweizer Meister

    Noah Fecker (Mitte) ist Schweizer U12-Meister
    vor Gohar Tamrazyan und Igor Schlegel. → Mehr

  • Yasin Dritter in U14

    Yasin Chennaoui (re.) wurde 3. in der U14 hinter
    Mircea Ghergel-Butan u. Daniel Fischer (li.) Mehr

  • 5.Rd. Rapid-Grand-Prix

    Am 29. August im Cantinas → Stand

  • Besser werden in Schach

    Mehr zum Vortrag unter Pinnwand

Zweite schlägt Leader

Vier SMM-Heimsiege vor Klubfest

SG 1 - Wädenswil 1   4.5:3.5  Bericht
SG 2 - Pfäffikon 1   5.5:2.5  Bericht
SG 3 - Rapperswil-Jona 1   4.5:1.5  Bericht
SG 4 - Steckborn 1    3.5:2.5  Details

Alle vier St. Galler SMM-Teams verschafften sich vor dem Klubfest auch einen sportlichen Grund zum Feiern: Vier Heimspiele, vier Heim­siege - wie schon im April!
Die Erste gewann gegen den taktisch aufge­stellten Verfolger Wädenswil knapp mit 4½:3½ und bleibt vor dem Gipfeltreffen bei Wollis­hofen 2 nach der Sommerpause Tabellen­führer in der 1. Liga Zentral.
In der Ostgruppe setzte sich St. Gallen 2 überraschend klar mit 5½:2½ gegen Pfäffikon durch, die immerhin als Leader angereist waren. Nach Punkten schloss die Zweite zu Pfäffikon auf - neuer Leader ist Absteiger Wettswil - und wahrte damit ihre guten Chancen auf ein Aufstiegsspiel.
Ein grosser Sprung von Platz 5 auf 2 gelang der dritten Mannschaft in der 2. Liga. Die fehlenden Punkte zum sicheren Klassenerhalt fuhr das Team gegen Rapperswil mit 4½:1½ überraschend deutlich ein, dann spielte die Konkurrenz ganz zu St. Galler Gunsten bzw. sie spielte nicht wie im Falle von Buchs in Flawil, das dadurch auf Rang 5 zurückfiel.
Ihre Chancen auf ein Aufstiegsspiel wahrte auch die vierte Mannschaft beim knappen Erfolg gegen das taktisch aufgestellte Steckborn. Als Tabellendritter kann Dani Zinks Mannschaft mit zwei Siegen in Frauenfeld und gegen Schaffhausen den zweiten Platz noch erreichen, da Leader Frauenfeld und das zweitplatzierte Wil zum Saison­abschluss gegeneinander spielen.
Das Klubfest im Cantinas fand mit mehr als 40 Teilnehmern grossen Anklang. Vielen Dank an die Organisatoren um Hansueli Baum­gartner, Peter Klings und Familie Fecker!
Frank Wittenbrock

Elias Blitz-Klubmeister

Wertungsbester in Trio mit 7/9

Elias Giesinger (15) ist neuer Klubmeister im Blitzschach. Nach 9 Runden lag ein Trio mit Elias, Marc Potterat und Noah Fecker mit je 7 Punkten an der Spitze. Elias hatte knapp die beste Zweitwertung vor Marc und Noah. Mit 16 Teilnehmern fand das letzte Turnier vor der Sommerpause guten Zuspruch. → Tabelle


Was noch im Klub passiert(e)...

CH-Meisterschaft der Junioren → Bericht
Anmeldeliste K.o.-Pokal → Pinnwand
Dani Zink gewinnt 4. Rapid-Runde → Mehr
Schnellschach in Markdorf → Pinnwand