St. Gallen 2 gewinnt zum ersten Mal und hat damit den Ligaerhalt sichergestellt. St. Gallen 3 verliert knapp. St. Gallen 4 hatte nur 5 Runden in dieser Saison.

Winterthur 2 - St. Gallen 1

Gonzen 1 - St. Gallen 2 (2-4)

Brett Gonzen 1 St. Gallen 2 2-4
1 Sven Bartholet (2005) Jan Skobe (1972) ½-½
2 Singh Mahajan Kiranpal (1907) Rudolf Gautschi (1996) 1-0
3 Andreas Paul Klauser (1845) Frank Wittenbrock (1976) 0-1
4 Thomas Wachter (1784) Wolfgang Eisenbeiss (1843) ½-½
5 Hartmut Stieger (1527) Hansueli Baumgartner (1968) 0-1
6 Nino Sulser (1653) Jan Frei (1750) 0-1

St. Gallen 2 schafft den Befreiungsschlag nach drei Unentschieden und zwei Niederlagen in der bisherigen Saison. An den hinteren Brettern sind die St. Galler deutlich stärker besetzt als ihre Kontrahenten und können den Sieg klarmachen.

Winterthur 8 - St. Gallen 3 (2.5-1.5)

Brett Winterthur 8 St. Gallen 3 2.5-1.5
1 Seraphim von Werra Alexander King ½-½
2 Michael Mégroz (1570) Miro Settegrana (1353) 1-0
3 Norbert Hies Ben Bruch (1262) ½-½
4 Jörg Francois Jürg Kindle ½-½