St. Gallen 2

St. Gallen 2 spielt in der 2. Liga, Gruppe Ost 1 unter Teamcaptain Jan Frei.

Zwischentabelle

Rang Club MP EP
1. Winterthur 4 4 8
2. Frauenfeld 1 4
3. Engadin 1 3
4. Rheintal 1 2
5. Herrliberg 1 1
Rapperswil-Jona 1 1
7. St. Gallen 2 1 5
8. Bodan 2 0

Zwischentabelle nach der 1. Runde

3. Runde - 14. Mai 2023

Bodan 2 - St. Gallen 2 (3.5 - 2.5)

Brett Bodan 2 St. Gallen 2 3.5-2.5
1 Stephan Fessler (1975) Jan Frei (1739) 1-0
2 Max Knaus (1991) Halit Rexhepi (1983) ½-½
3 Martin Hirzel (1880) Rudolf Gautschi (1998) ½-½
4 Ralf Heckmann (1925) Dimitri Kindle (1903) 0-1
5 Rainer Roland (1780) Marcel Schneider (1848) 1-0
6 Michael Norgauer (1901) Wolfgang Eisenbeiss (1776) ½-½

2. Runde - 29. April 2023

St. Gallen 2 - Engadin 1 (3 - 3)

Brett St. Gallen 2 Engadin 1 3-3
1 Halit Rexhepi (1974) Andri Luzi (1793) 1-0
2 Wolfgang Eisenbeiss (1792) Renato Bollhalder (1998) 0-1
3 Rudolf Gautschi (1983) Adrian Lips (1860) ½-½
4 Jan Frei (1739) Hansjörg Thomi (1793) 0-1
5 Dimitri Kindle (1920) Andri Arquint (1947) 1-0
6 Marcel Schneider (1848) Jakob Roffler (1644) ½-½

1. Runde - 15. April 2023

Frauenfeld 1 - St. Gallen 2 (4 - 2)

Brett Frauenfeld 1 St. Gallen 2 4-2
1 Bernhard Seybold (2126) Jan Frei (1739) ½-½
2 Marcel Eberle (2123) Peter Bischoff (1825) 1-0
3 Bruno Zülle (2056) Michael Nyffenegger (1947) ½-½
4 Peter Plüss (2054) Marcel Schneider (1848) ½-½
5 Marcel Preiss (1789) Hans Altherr (1753) ½-½
6 Jeroen Naarding (1863) Wolfgang Eisenbeiss (1792) 1-0

Das St. Galler Team ist guten Mutes nach Frauenfeld gereist. Nach Ankunft stellt sich jedoch heraus, dass Frauenfeld ein sehr starkes Kader aufgestellt hat. Als erster beendet Hans Altherr seine Partie: Marcel Preiss übersieht ein Springerfeld von Hans, der vorher schlechter stand, aber dadurch gutes Gegenspiel bekommt. Sie einigen sich auf ein Remis. Marcel Schneider spielt eine sehr starke Partie und steht lange Zeit besser. Leider findet er aber nichts Konkretes zur Fortsetzung: auch hier einigt man sich auf ein Remis. Eine scharfe Partie wird am ersten Brett gespielt. Nach ersten Abwicklungen ist die Position unklar, mit leichtem Vorteil für Schwarz. Jan Frei nimmt das Remisangebot seines Gegners an, trotz noch sehr unklaren Positionen auf den anderen Brettern. Wolfgang Eisenbeiss spielt ein sehr solides Spiel. Das Läuferpaar seines Gegners wird aber dann zu mächtig, und er muss die Position mit einem Qualitätsopfer in ein Endspiel abwickeln, das leider verloren ist. Michael Nyffenegger steht sehr gut und übt gut Druck auf seinen Gegner aus. Im Endspiel steht er deutlich besser, allerdings ist ein Dauerschach aufgrund der Position unvermeidlich. Die Partie wird damit auch zum Remis. Als letzter spielt noch Peter Bischoff, der sich tapfer verteidigt. Das Endspiel ist aber nicht mehr zu halten, und Peter muss schlussendlich aufgeben.

Trotz dieser eher deutlichen Niederlage können wir uns doch zufrieden eine Pizza danach gönnen: Jan, Michael und Marcel hatten alle aussichtsreiche Positionen gegen deutlich stärkere Gegner! Auch Peter, Hans und Wolfgang haben gut gespielt. Am Ende hat nicht so viel gefehlt, obwohl es 4:2 ausgegangen ist.

Jan Frei